Gasgrills in verschiedenen Größen

Dezember 13th, 2010 · No Comments

Wie andere Grills auch, gibt es Gasgrills in verschiedenen Größen. Vom kleinen handlichen Gerät für die kleine Grillrunde bis hin zum riesigen Grill für die Gastronomie ist alles dabei. Privatleute sollten sich vor dem Kauf eines Gasgrills überlegen, welche Größe für ihre Zwecke geeignet ist.

Der Kleine für den Badesee

Wer beim Ausflug an den Badesee nicht auf Grillgenuss verzichten will, kann sich einen kleinen Gasgrill kaufen. Die kleinsten Modelle nehmen nicht viel Platz weg und die dafür nötige Gasflasche gibt es auch in handlichen Größen, sodass sie in jedem Auto leicht untergebracht werden können. Auch für kleinere Grillfeste eignet sich so ein Gerät noch. Außerdem sind Gasgrills in dieser Größe auch problemlos auf Balkonen zu betreiben und deshalb auch für kleinere Mietwohnungen ideal. Auch beim Verstauen nehmen solche Grills nicht sonderlich viel Platz weg.

Die Freiluftküche im Garten

Wer öfter große Feste ausrichtet oder einfach gerne in großer Runde grillt, sollte sich natürlich auch einen dementsprechend großen Gasgrill kaufen. Große Modelle verfügen über sechs oder mehr Brenner. Diese funktionieren natürlich auch unabhängig voneinander. Mit dem meist vorhandenen Seitenbrenner stehen dem Grillchef noch mehr Möglichkeiten zur Verfügung, um ein leckeres Essen zuzubereiten. Solche Profigrills eignen sich ideal dazu, um viele verschiedene Gerichte zu zaubern und um eine hungrige Meute schnell zufriedenzustellen.

Wie viele Flammen sollen es sein?

Zwischen den beiden Extremen, die oben beschrieben sind, gibt es viele Zwischenstufen. Generell gilt, je mehr Personen an einem Grillfest teilnehmen, desto mehr Flammen sollte der Gasgrill auch haben. Ein 1-flammiger Grill ist zum Beispiel für maximal sechs Personen geeignet. Kommen regelmäßig mehr Gäste zum Grillen, sollte man sich für einen 3-flammigen Grill entscheiden. Ab einer Gästeanzahl von 15 bis 20 machen Gasgrills mit sechs Flammen Sinn. Ansonsten müssen die Gäste länger auf ihr Essen warten, was meistens nicht positiv zur Stimmung auf der Grillparty beitragen dürfte. Für den gewerblichen Einsatz in der Gastronomie gibt es dann noch Sondermodelle, die noch größer und natürlich auch dementsprechend kostspieliger sind. Für den privaten Anwender kommen solche Gasgrills allerdings gar nicht erst in Betracht. Wer sich nicht sicher ist, welche Größe die Richtige für ihn ist, sollte sich im Fachhandel beraten lassen.